Kisdorfer TOP Themen

Aktionismus ist auch keine Lösung – Glasfaserausbau in der Gemeinde Kisdorf

21. Februar 2017 | Von
western45

Da geht mir als Wohlder  mal etwas ganz heftig auf den Keks! Mal zu den Fakten: Kisdorf braucht, wie jede andere Gemeinde auch, schnelles Internet. Und schnelles Internet bedeutet, dass eine Glasfaserleitung in jedes Haus verlegt wird, sofern der Eigentümer das möchte. Übertragungsraten von mehreren  Megabit/s sind auch mit Kupfer-Koaxialleitungen möglich, wie es sie in

[weiterlesen …]



Weihnachten 2016

22. Dezember 2016 | Von
wb1

Liebe Kisdorferinnen, liebe Kisdorfer, das Attentat in Berlin hat uns mal wieder gezeigt, dass auch in unserem Land ein friedliches Weihnachtsfest keine Selbstverständlichkeit ist. In Gedanken sind wir bei den Opfern und ihren Angehörigen. Es fällt schwer unter diesen Eindrücken Weihnachts- und Neujahrsgrüße zu schreiben. Aber das Leben hält immer Licht und Schatten für uns

[weiterlesen …]



20 Jahre WKB

30. März 2016 | Von

  Man muss nicht alles zerreden. Das dachten sich auch Doris Möller und Brigitte Hamer vom Vorstand der WKB, als sie die Gäste mit einem kurzweiligen, plakativen Sketch begrüßten. Man könnte sagen, es war die Ruhe nach dem Sturm, denn zum Auftakt dieser Jubiläumsfeier erfüllten nicht weniger als 10 Frauen den Raum mit ihren afrikanischen

[weiterlesen …]



Müllentsorgung auf “ neudeutsche“ Art

19. Dezember 2015 | Von
Müll_2_2015_krb

Es gibt graue Tonnen, braune, blaue und nun auch orangefarbene Tonnen. Aber offensichtlich sind wir Deutschen nicht nur gute Müllproduzenten und  gute Müllsortierer, sondern zweifelsfrei sehr fragwürdige Entsorger. Da es in Kisdorf kein Obdachlosenheim gibt, haben wir auch keine Obdachlosen, denen wir diesen Frevel in die Schuhe schieben könnten. Ich bin auch überzeugt, dass dieser

[weiterlesen …]



Am Ende siegte die Vernunft

29. November 2015 | Von

Am 25.11.15 hat die Gemeindevertretung auf Empfehlung des Finanzausschusses die Hauptsatzung geändert von bisher sechs auf nunmehr  vier Ausschüsse“. Das hört sich vor dem Hintergrund der derzeit aktuellen tagespolitischen Meldungen nicht sehr spektakulär an. Ganz ehrlich: Spektakulär ist es auch nicht, aber spektakulär ist die regelmäßige gemeindepolitische Arbeit – glücklicherweise – auch eher selten. Zur

[weiterlesen …]



Ruhe um die Ostküstenleitung?

21. November 2015 | Von
Freileitungsmast3

Auch wenn zurzeit sehr wenig zum Thema Ostküstenleitung zu lesen ist, so wird sicher hinter den Kulissen weiter geplant. Bis zum Beginn des Planfeststellungsverfahrens ist alles offen, was den Trassenverlauf betrifft. Auch werden bis dahin noch viele Gespräche mit Gemeindevertretern, Eigentümern und Interessengemeinschaften zu führen sein. Im September fand eine Ortsteil-Einwohnerversammlung im Margaretenhoff statt, in

[weiterlesen …]



Ein Thema, das jeden Kisdorfer etwas angeht!

28. Mai 2015 | Von
Buchhaltung

Liebe Kisdorfer, liebe Bürgerinnen und Bürger! Und dieses Thema lautet ‚Gemeinde-Haushalt‘. Und ich kann mir gerade gut vorstellen, wie Sie die Augen­brauen hochziehen und kurz davor sind, gleich weiter zu klicken, denn ‚Haushalt‘ – dieses Thema ist doch nun wirklich nicht spannend. Und es hat doch jeder mit seinen eigenen Finanzen genug zu tun… Irrtum!

[weiterlesen …]



Die Politik greift den Bürgern in die Tasche!

28. Mai 2015 | Von

Der Finanzausschuss hat beschlossen: Die Grundsteuern werden erhöht (A und B jeweils von 280% auf 310%) und die Gewerbesteuer von 310% auf 320%. Und das Amt Kisdorf wird bald neue – zum 1.1.2015 rückwirkende (!) – Bescheide versenden… Warum? Unser Haushalt ist nicht ausge­glichen, Kisdorf schreibt ‚rote‘ Zahlen. Unsere Gemeinde leistet sich Dinge, die sie

[weiterlesen …]



Ein Kreisverkehr an der Wesselkreuzung?

22. Mai 2014 | Von
Kreisverkehr

Das Thema Kreisverkehr ist in Kisdorf nur begrenzt für einen Small-Talk auf einer Party tauglich: Der „kleine“ Kreisel…. Zu tief sitzt das Trauma des Mini-Kreisels, der gebaut, danach von einer Gruppe von Bürgern heftig bekämpft und kurze Zeit später – unter nach wie vor ungeklärten Umständen – wieder abgerissen wurde. Letztendlich fand sich Kisdorf aus

[weiterlesen …]



Lärmgutachten liegt vor

13. Mai 2014 | Von
Teaser-Laermkarte-Kisdorf

Angesichts der erheblichen Verkehrsbelastung unserer Durchgangsstraßen und den damit verbundenen Lärmbelastungen der Anwohner haben der Verkehrsausschuss und die Gemeindevertretung ein Lärmgutachten in Auftrag gegeben. Das Ingenieurbüro Lairm Consult wurde mit den Arbeiten beauftragt. Gegenstand des Auftrages waren die Straßen L233 (Segeberger Str., Dorfstr, Sengel, Ulzburger Str), K23 ( Henstedter Str.), K97 Kaltenkirchener Str. und Karklohweg.

[weiterlesen …]



Kisdorf wird (etwas) kleiner – oder: Eine Quelle unserer Rücklagen

21. August 2013 | Von
Umgemeindungen Kisdorf Westgrenze

Finden Sie nicht auch: „Früher“ (zumindest in der Kindheit) war einfach alles größer. Auf Kisdorf trifft das nicht nur in der Erinnerung zu, denn die Gemeindefläche war „früher“ tatsächlich deutlich größer. In Erinnerung gerufen wurde dieser Umstand  im vergangenen Jahr, als eine kleinere Fläche von ca. 1ha von Kisdorf an Kaltenkirchen umgemeindet wurde. Es handelte

[weiterlesen …]



EDEKA statt REWE!

16. Juli 2013 | Von
Edeka-statt-Rewe

Der Lebensmittelmarkt, der in unmittelbarer Nachbarschaft zum ALDI an der Henstedter Straße enstehen soll, wird nicht – wie ursprünglich geplant – von der REWE, sondern von der EDEKA betrieben. Das geht aus einer Nachricht des Bürgermeisters auf Kisdorf.de unter „Mitteilung des Bürgermeisters“ hervor. Dort heißt es ferner: „Der Spatenstich wird danach im Herbst erfolgen“. Damit

[weiterlesen …]



Konstituierende Sitzung der Gemeindevertretung

19. Juni 2013 | Von
Kisdorf-Wappen

Am 18.6.2013 fand im Margaretehnhoff die erste Sitzung der Gemeindevertretung Kisdorf nach der Kommunalwahl statt. Diese erste Sitzung wird als „konstituierende Sitzung“ bezeichnet. In dieser Sitzung beschäftigt sich die Gemeindepolitik eigentlich nur mit sich selbst und beschließt über: Bügermeister/Bürgermeisterin und StellvertreterInnen Struktur der gemeindichen Selbstverwaltung Anzahl und Aufgaben der Fachausschüsse Ausschussvorsitzende und deren StellvertreterInnen Ausschussmitglieder

[weiterlesen …]



Ergebnisse Kommunalwahl 2013

28. Mai 2013 | Von
Stimmverteilung Kommunalwahl Kisdorf 2013

Nachfolgend stellen wir Ihnen die Ergebnisse der Kisdorfer Kommunalwahlen (Gemeindewahl) vom 26.5.2013 dar. Weitere Informationen zu den Ergebnissen unserer Kandidaten und der Zusammensetzung der Gemeindevertretung folgen. Wahlbeteiligung:             53,72%   Die Stimmenverteilung:   Veränderungen gegenüber 2008:   Die Sitzverteilung in der Gemeindevertretung:   Die Sitzverteilung in den Fachausschüssen:   Die Einzelergebnisse der Direktkandidaten: Die Abbildung

[weiterlesen …]



Haushalt 2013 – ein Blick hinter die Kulissen

21. Februar 2013 | Von
Uebersicht-Haushalt-2013

Am 4. Februar 2013 wurde in der Gemeindevertretung mit breiter Mehrheit der Haushalt 2013 beschlossen. Der Beschluss lautet: „Die Gemeindevertretung beschließt die Haushaltssatzung 2013. Es werden festgesetzt: 1. Die Einnahmen und Ausgaben im Verwaltungshaushalt auf 3.794.400,00 € 2. Die Einnahmen und Ausgaben im Vermögenshaushalt auf 385.200,00 € 3. Der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen auf 35.300,00 €.4.

[weiterlesen …]



Kisdorf in der „Progression“

15. November 2012 | Von
2012-11 Abstract Haushaltserlass

Das kennen Sie bestimmt: Von einer Lohnerhöhung bleibt „nach Steuern“ erschreckend wenig übrig. Schuld daran ist unser derzeit mit dem Einkommen steigende Steuersatz der Einkommensteuer (die «Progression»). Das trifft fast alle Arbeitnehmer (jedenfalls alle, die nicht den Spitzensteuersatz zahlen) und – ein wenig überraschend – aus anderem Grunde auch die Gemeinde Kisdorf. Der Ausgangspunkt ist

[weiterlesen …]



Kommentar: Verkehr, die Inkarnation kommunaler Ohnmacht

1. November 2012 | Von
Schild "Lärm macht krank" an der L233
2012 Finn Behrmann

Die Schilder mit der Aufschrift „Lärm macht krank“ der gleichnamigen Bürgerinitiative an der Landesstraße L233 haben die Themen Verkehr, Verkehrsberuhigung und Verkehrslärm in der Kisdorfer Öffentlichkeit wieder ganz nach oben auf die Agenda gesetzt. Das ist sicher gut so, denn dies sind allesamt Themen, die die Wohnqualität in Kisdorf prägen. Aber gleichzeitig haben diese Schilder

[weiterlesen …]



Gastbeitrag: Lärm macht krank

1. November 2012 | Von
Schild "Lärm macht krank" an der L233
2012 Finn Behrmann

Alle Kisdorfer werden an der L233 zwischen Kisdorf und Henstedt-Ulzburg die Schilder „Lärm macht krank“ bemerkt haben, zunächst fragte man sich, wo die Schilder denn herkommen, etwas später gab es eine Auflösung in der Presse: Von einer Bürgerinitiative „Lärm macht krank!!“ Da wir das Thema für wichtig halten und weil wir konstruktive Aktivitäten der Kisdorfer

[weiterlesen …]



Spielplatz „Ole School“ renoviert

7. Oktober 2012 | Von
(c)2012 Finn Behrmann, Niklas Röder, Pascal Frenzel und Falk Rosin

Der Spielplatz an der «Olen School» wurde renoviert. Einige Spielgeräte mussten aufgrund von Sicherheitsmängeln entfernt werden, einige beliebte Geräte blieben erhalten und einige Geräte wurden neu angeschafft. Insgesamt bietet der Spielplatz  jetzt eine Vielzahl von Attraktionen:                                                     Seilbahn Doppelschaukel

[weiterlesen …]



Kisdorf und das Meldegesetz

16. August 2012 | Von
Klingelschild

Vor kurzem rückte ein sonst kaum beachtetes Gesetz, das «Meldegesetz», in den Blickpunkt der Öffentlichkeit: Der Bundestag verabschiedete im Juli innerhalb von nur 57 sec mit gerade mal 30 (von 620) Abgeordneten parallel zum Fußballspiel „Deutschland – Italien“ ohne jede Aussprache Änderungen am Meldegesetz, die es in sich haben: Die Meldeämter sollen fortan grundsätzlich Adressdaten

[weiterlesen …]



Bye-Bye Elektrosmog: Die Hochspannungsleitung wird verlegt!

15. Juni 2012 | Von
Symbolfoto Freileitung

Schon 1998 stand es im Wahlprogramm der damals noch jungen Wählergemeinschaft: „Abbau der Hochspannungsleitung: […] mit dem Ziel, den angekündigten Abbau der 220kV Überlandleitung zeitlich zu konkretisieren“ Jetzt, nach nicht einmal 15 Jahren wird es tatsächlich konkret: Im Rahmen der Energiewende und des verstärkten Ausbaus regenerativer Energien (Wind und Sonne) plant der Übertragungsnetzbetreiber TenneT auch

[weiterlesen …]



Rennstrecke mit bis zu Tempo 100 km/h am Kindergarten

15. Juni 2012 | Von
Rennstrecke am Kindergarten

Damit ist jetzt endlich Schluss! Das Kisdorfer Ortsschild am Götzberger Weg in Richtung Süden befindet sich zur Zeit ca. 3 Meter vor der Einfahrt zu unserem Kindergarten. Bis hierhin gibt es bis dato keine Geschwindigkeitsbegrenzung und erlaubt den Autofahrern bis zum Ortsschild ein Tempo von bis zu 100 km/h. Dies ist weder für den Kindergarten

[weiterlesen …]



Friedwald Kisdorfer Wohld – Er ruhet sanft

11. Mai 2011 | Von
Wald_RheinRuhe

Für die zehn Gebote wurden 279 Wörter gebraucht, die amerikanische Unabhängigkeitserklärung brauchte schon  mehr als 1.300 Wörter,  aber getoppt wird all das von Anträgen, Einwendungen, Beschlüsse und  Abschätzungen zur Einrichtung eine Friedwaldes im Gehölz Endern. Entschieden ist noch nichts,  aber  bis jetzt  wurden hierfür schon mehr als 70.000 Wörter aufgewendet und ein Ende ist nicht

[weiterlesen …]



Biogasanlage – Fluch oder Segen?

10. Mai 2011 | Von
Symbolfoto-Biogas

Die Idee klingt erst einmal gut. Energie aus Biomasse – umweltfreundlich und CO2-frei. Auch Kisdorf hat jetzt eine Biogasanlage. Gebaut wurde diese als privilegiertes Bauvorhaben. Das Gesetz für erneuerbare Energie sieht vor, dass ein Landwirt, derüber ausreichend eigene Flächen verfügt, sich eine Biogasanlage bis zu einer Kapazität von 500 KW ohne Genehmigung der Gemeinde bauen

[weiterlesen …]



Google Streetview

19. September 2010 | Von
Quelle: © tina0361 / www.pixelio.de

  Geht uns Kisdorfer das was an? Die Zeitungen waren kürzlich voll davon: Google startet seinen Dienst mit Straßenansichten noch in diesem Jahr auch in Deutschland. Kontrovers  wurde diskutiert, ob StreetView denn nun ‚Fluch‘ oder ‚Segen‘ sei. Fans des Dienstes und Skeptiker stehen sich unversöhnlich gegenüber und selbst Bundesminister sehen sich zu Stellungnahmen genötigt. Aber

[weiterlesen …]