Ende einer Ära

30. März 2016 | Von | Kategorie: Allgemeine Themen, Kisdorf News

Nach 104 Jahren wird die Bäckerei Hamann für immer schließen. Damit verschwindet eine wahre Kisdorfer Institution. Dem Alter schuldend und ohne interessierte Nachkommen schließen Karin und Jürgen Hamann ihre Backstube. Schon heute wissen viele Kisdorfer, dass sie sie vermissen werden. Aber nicht nur die privaten Haushalte, sondern auch die Vereine und Verbände, die ihren Butterkuchen und ihre Brötchen für Veranstaltungen beim Bäcker Hamann bestellten und meist keine Rechnung dafür erhielten. Karin und Jürgen Hamann zeigten über all die Jahre der Feuerwehr, Parteien und Vereinen so ihre Wertschätzung. Gemeinsam waren sie Kisdorf. Das wird uns fehlen.

Es war toll zu sehen, wie viele Leute aus der Gemeinde und Umgebung am Ostersonnabend mit kleinen und größeren Geschenken kamen, um Danke zu sagen. Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen gekommen, um den extra für diesen Abschied gegründeten Feuerwehrchor herbei zu schaffen.

Auch wir haben uns bedankt und mit Blumen und einem kleinen Geschenk Abschied genommen.

aad

Was ist unsere jährliche Kantüffelköste ohne die Partybrötchen von Hamann? Wir werden leider darüber nachdenken müssen.

Liebe Karin und lieber Jürgen, es ist so schade, dass Ihr nicht mehr unser Kisdorfer Bäcker seid, aber wir würden uns freuen, Euch auch künftig auf Kisdorfer Veranstaltungen zu treffen.

Schreibe einen Kommentar